Dienstag, 21. Januar 2014

Die Auswahl - Ally Condie





Das System sagt, wen du lieben sollst was sagt dein Herz?
"Ich stehe da und starre auf den Bildschirm und während die Sekunden verrinnen, kann ich nichts anderes tun, als stillzuhalten und zu lächeln. Um mich herum begannen die Leute zu tuscheln. Mein Herz klopft stärker denn je. Der Bildschirm ist und bleibt dunkel. Das kann nur Eines bedeuten ..."
Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? (Quelle: Klappentext)







Cassia Reyes lebt mit Ihrer Familie und ihren Freunden in einer zukünftigen perfekten Welt. Gesteuert von einem totalitärem System, ist alles im Leben der Menschen bis auf den kleinsten Punkt geplant.

Grundbedürfnisse wie die Nahrung, werden extra auf die körperlichen Bedürfnisse des einzelnen Menschen abgestimmt und täglich angeliefert. Auch die Kleidung, welche farblich auf die Berufe und die Bestimmung der Menschen angepasst wurden, sind nicht veränderbar und eine Entscheidung der „Gesellschaft“.

Weiterhin ist geplant welchen Beruf man ausüben wird, wie auch wann das beste Alter zum sterben ist, ohne sich nutzlos und krank zu fühlen. Enden tut das ganze in der Wahl des perfekten Partners, um eine optimale Menschheit zu garantieren und damit man Anomalien und Krankheiten gezielt ausmerzen kann. Hierzu gibt es ein Paarungsbankett an welchem die Jugendlichen mit 17 Jahren teilnehmen und hier ihren u.a. genetisch perfekten Partner zu erfahren.



Auch bei Cassia ist das Paarungsbankett eins der Highlights ihrer Jugend und die Freude ist natürlich groß, als ihr bester Freund Xander für sie als ihr perfekter Partner von der „Gesellschaft“ ermittelt wird. Als Cassia später dann den Micro Chip mit den gespeicherten Daten über ihren persönlichen perfekten Partner abrufen möchte, taucht aber ein anderes Gesicht auf... und Cassia fängt an zu hinterfragen... und das ist gefährlich...



Eine unglaublich spannende, beklemmende und emotionale Dystopie.

Anders wie in gewissen anderen Dystopien, wirkt hier alles am Anfang noch sehr idyllisch. Cassia ist mir ihrem Leben zu Frieden und vertraut auf die Entscheidungen der „Gesellschaft“.

Doch im Laufe der Geschichte kommt sie nach und nach dahinter und stellt erschüttert fest, dass sie niemanden mehr vertrauen kann.



Ich konnte dieses Buch in einem Rutsch durchlesen und habe es einfach nur verschlungen.

Dies lag nicht zu letzt an dieser spannenden Umsetzung der Geschichte als auch an den wirklich sehr flüssig zu lesendem Schreibstil und der unglaubliche Beschreibung der Gegend als auch der Charaktere.

Die Charaktere sind in der Regel gut ausgearbeitet und haben“Persönlichkeit“. Dies macht es einem leichter auch eine Verbindung zu ihnen aufzubauen.

Gekrönt wird diese beklemmende Dystopie zusätzlich noch durch eine recht zarte Dreiecks Liebesgeschichte.



Cassia, hatte er als Überschrift geschrieben, in großen deutlichen, mutigen Buchstaben, die sich kringelten und schwangen und meinen Namen in etwas Schönes verwandelten in mehr als ein Wort. Eine Liebeserklärung, ein Lied, ein Kunstwerk, gerahmt von seinen Händen.“ (S. 451)


Die Auswahl ist in 32 Kapitel auf 452 Seiten aufgeteilt. Und ist ein großartiger Auftakt zu der Cassia & Ky Trilogie (1. Die Auswahl, 2. Die Flucht, 3. Die Ankunft)

Von mir gibt es hierfür 95 von 100 Punkten und somit 5 von 5 Sternen und ich werde sicherlich ganz bald Band 2 lesen und rezensieren.








Kommentare:

  1. Hey :)

    Band 1 hat mir auch gut gefallen gehabt und stimme dem überein was du da oben alles erwähnt hast :) Ich hatte auch vor den zweiten Band relativ schnell zu holen und lesen doch haben mich die Rezensionen darüber sehr schnell abgeschreckt :) Ich hoffe ich werde es irgendwann noch lesen (ach was hoffen ich werde es noch irgendwann lesen xD)

    Liebe Grüße

    Alisia
    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alisia,

      die Angst das der Nachfolge Band nicht mehr an den ersten ran kommt, kenne ich...
      Jedoch war das bei Reihen wie Twilght genauso, und der Final Band war dann nochmal umwerfend.
      Ich freue mich schon ganz bald auf die Flucht :-) (wobei das wird nichts mehr vor März glaube ich, da ich noch 2 Wochen in den Urlaub fahre ^^)

      Liebste Grüße
      Tilly

      Löschen
  2. :)) uii das klingt sehr gut! Ist auf meiner Wunschliste
    <3

    AntwortenLöschen